AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen
der Stratoxx UG (haftungsbeschränkt)
(im Folgenden: Stratoxx)
Berliner Str. 13, 15831 Blankenfelde–Mahlow
1. Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

Vertragsgegenstand ist die Durchführung von Stratosphärenflüge mit Gegenständen (im Folgenden: Flugobjekt) auf maximal 35 Kilometer Höhe mithilfe einer durch Stratoxx entwickelten Wetterballon-Konstruktion (im Folgenden: Stratoxx-Ballon) sowie, sofern entsprechend vereinbart, die Begleitung des Fluges vom Boden aus (Einzel- oder Teamevent). Stratoxx filmt die durchgeführten Stratosphärenflüge und stellt dem Kunden das unbearbeitete Material zur Verfügung.

Der genaue Leistungsumfang ergibt sich aus diesen Allgemeinen Bestimmungen im Zusammenhang mit dem jeweiligen Angebot. Nachfolgende Bedingungen finden Anwendung auf alle mit Stratoxx geschlossenen Verträge über Stratosphärenflüge.

Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Vertragsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Stratoxx stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Allgemeine Rechte und Pflichten von Stratoxx

Stratoxx wird die in dem jeweiligen Angebot vereinbarten Dienstleistungen erbringen und bei der Ausführung die Rechte, Rechtsgüter und Interessen des Kunden berücksichtigen.

Stratoxx stellt dem Auftraggeber unmittelbar nach Vertragsschluss eine Checkliste zur Verfügung, die die wesentlichen Anforderungen an das vertragsgegenständliche Flugobjekt beschreibt.

Stratoxx wird das Flugobjekt an dem Stratoxx-Ballon befestigen, den Ballon steigen lassen, die Flugroute orten und den Ballon nach seiner Landung nach Möglichkeit bergen. Den Ort der Landung kann Stratoxx nicht direkt vorhersagen oder beeinflussen.

Eine Mindestflughöhe ist grundsätzlich nicht geschuldet. Die Höhe von 35.000 Metern gilt als angestrebte Zielhöhe. Es ist möglich, dass die Hochleistungskameras während des Fluges auf Grund der extremen Umgebungsverhälnisse den Betrieb einstellen (Kälte, Druck o.a.). Stratoxx garantiert in jedem Fall das Bildmaterial von Aufstieg bis Platzen des Wetterballons.

Die Parteien sind sich darüber bewusst, dass die Qualität des Foto- oder Videomaterials wesentlich auch von den am Tag der Erstellung unvorhergesehenen Wettbedingungen (z.B. starker Wind, Nebel, Regen) abhängt.

Die Beeinträchtigung der Erkennbarkeit des Flugobjekts oder der Flugumgebung aufgrund der herrschenden Witterungsbedingungen stellt daher keinen Mangel der Leistung dar.

Stratoxx ist es gestattet, mit der Tatsache, dass der Kunde Stratoxx beauftragt hat, in geeigneter Weise zu werben und darf zu diesem Zweck auch über das Vertragsende hinaus in Referenzlisten (gleich ob online oder offline) Logos u.Ä. des Kunden verwenden.

Sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart ist, ist es Stratoxx gestattet, Aufträge von Kunden gleicher oder ähnlicher Branchen anzunehmen und zu bearbeiten.

3. Wettervorhersage und Fluggenehmigung

Stratoxx wird rechtzeitig einen Wetterbericht für den vereinbarten Termin einholen und einen neuen Termin mit dem Kunden vereinbaren, sofern ein Flug nach Einschätzung von Stratoxx nicht möglich ist. Die Regelflugzeiten liegen zwischen März und November (je nach Wetterlage) in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Andere Zeiten bedürfen der Absprache.

Stratoxx wird sich rechtzeitig um die Erteilung der erforderlichen Genehmigungen für einen Stratosphärenflug an dem vereinbarten Termin bemühen. Wird die Genehmigung nicht erteilt, wird Stratoxx den Kunden darüber unverzüglich informieren und sich in Absprache mit dem Kunden um die Genehmigung an einem alternativen Termin bemühen. Den Mehraufwand für die erneute Einholung von Genehmigungen hat der Kunde zu tragen, sofern die Nichterteilung nicht auf einem Umstand beruht, den Stratoxx zu vertreten hat. Allgemeine Beschränken und Flugverbotszonen werden dem Kunden im Laufe der Vorbereitungen mitgeteilt.

Kann dauerhaft keine Genehmigung eingeholt werden, wird Stratoxx auch hierüber den Kunden unverzüglich informieren. In diesem Fall steht beiden Parteien ein sofortiges Rücktrittsrecht zu. Gegebenenfalls bereits erbrachte Gegenleistungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

4. Allgemeine Rechte und Pflichten des Kunden

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die vereinbarte Vergütung nach Maßgabe von Ziff. 8 fristgerecht an Stratoxx zu zahlen.

Es obliegt dem Kunden, die Tauglichkeit des Flugobjekts nach Maßgabe der von Stratoxx entsprechend der zur Verfügung gestellten Checkliste im Vorfeld des Fluges sicherzustellen. Im Zweifel wird der Kunde sich rechtzeitig mit Stratoxx in Verbindung zu setzen und ggf. bestehende Besonderheiten klären.

Dies entfällt, wenn das Flugobjekt nach Absprache mit dem durch Stratoxx angefertigt wurde.

Der Kunde ist sich darüber bewusst, dass das Flugobjekt während des Fluges beschädigt oder verloren gehen kann. Den Ersatz eines entsprechend entstandenen Schadens schuldet Stratoxx in keinem Fall. Ein darüber hinausgehender Anspruch, insbesondere im Zusammenhang mit Marketing- oder Imageschäden, ist ausgeschlossen.

5. Allgemeine Mitwirkungspflichten

Der Kunde verpflichtet sich, Stratoxx bei der Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen bestmöglich und umfassend zu unterstützen. Diese Mitwirkungspflicht umfasst insbesondere die rechtzeitige Übergabe des den in der Checkliste festgelegten Anforderungen entsprechenden Flugobjekts sowie der für die Einholung der Fluggenehmigung ggf. erforderlichen Informationen.

Der Kunde versichert, dass der Verwendung und Versendung des Objekts in die Stratosphäre keine Rechte Dritter oder Sicherheitsrisiken entgegenstehen.

6. Nutzungsrechte und Bearbeitung

Stratoxx räumt dem Kunden ein inhaltlich, räumlich und zeitlich unbeschränktes und übertragbares Recht zur privaten und gewerblichen Nutzung der durch ihn erstellten Fotos und/ oder Videos ein.

Die Bearbeitung des bei dem Flug erstellten Film- oder Fotomaterials durch Stratoxx bedarf der gesonderten Beauftragung.

7. Teamevents

Sofern die Durchführung eines Teamevents vereinbart wird, gilt ergänzend folgendes:

Vorbereitung: gem. Absprache wird mit dem Team gemeinsam ein entsprechender Flugkörper entworfen bzw. es wird gem. der Checkliste ein Vorbau bzw. ein Flugkörper durch das Team erschaffen und an Stratoxx übersandt.

Flugtag: Das Team trifft sich gem. Absprache an einem vorher festgelegten Ort und startet in dem Genehmigungszeitfenster gemeinsam den Flugkörper. Danach erfolgt die Ortung und Bergung durch das Team und das Sichten des erstellten Video- und Fotomaterials.

Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, hat der Kunde die Fahrten zur Bergung des Flugobjekts, insbesondere das Transportmittel sowie die Verpflegung selbst zu organisieren.

Muss ein vereinbarter Termin abgesagt werden, so werden sich die Parteien um die Vereinbarung eines Ersatztermins bemühen. Ein Anspruch gegenüber Stratoxx auf Ersatz für Aufwendungen oder Schäden, die dem Kunden in diesem Zusammenhang entstanden sind (insbesondere Kosten für die Anreise, Unterkunft, Urlaub, usw.) besteht nicht. Beruht die Terminabsage auf Gründen, die in der Sphäre von Stratoxx liegen (z.B. krankheitsbedingter Ausfall von Mitarbeitern), hat der Kunde die bei Stratoxx aufgrund der Absage entstandenen Kosten nicht zu erstatten.

Stratoxx kann nicht gewährleisten, dass der Flugkörper am gleichen Tag durch das Team und den Teilnehmer geborgen werden kann. Sofern möglich erfolgt die Bergung dann zu einem späteren Zeitpunkt ohne das Team oder die Teilnehmer.

8. Vergütung und Zahlung

Sämtliche vereinbarte Preise sind Netto-Preise und verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

50 % des Flugpreises zahlt der Kunde direkt nach Auftragsabgabe an Stratoxx. Nach Abschluss des Fluges und Übermittlung des Materials wird Stratoxx dem Kunden die vertraglich geschuldete restlichen 50 % des Flugpreises in Rechnung stellen (Schlussrechnung). Die Schlussrechnung ist innerhalb von zehn Werktagen ab Rechnungseingang zur Zahlung fällig. Alle Flug-Planungen beginnen erst mit Zahlungseingang der 50 % Vorauszahlung.

Im Falle des Zahlungsverzuges ist Stratoxx berechtigt, dem Auftraggeber Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen.

Eine Abtretung von Ansprüchen gegen Stratoxx kann nur mit ihrer ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung erfolgen.

9. Gewährleistung und Haftung

Stratoxx haftet für die sorgfältige und fachgerechte Erbringung seiner vertraglichen Leistungen sowie deren Mangelfreiheit.

Stratoxx haften nicht für die teilnehmenden Personen und deren persönliche Gegenstände an einem Flugevent. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von Stratoxx.

Sämtliche Gegenstände und Bauten, die während des Fluges im Kundenauftrag transportiert werden können beschädigt werden oder in Verlust geraten. Von diesem Risiko hat der Kunde Kenntnis genommen.

10. Freistellung

Der Kunde stellt Stratoxx von allen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber Stratoxx im Zusammenhang mit dem versendeten Flugobjekts oder aufgrund behaupteter oder tatsächlicher Rechtsverletzungen durch die Verwendung des bei dem Flug erstellten Film- und/ Videomaterials geltend machen.

Der Kunde verpflichtet sich, alle etwaigen Kosten, die Stratoxx durch die Inanspruchnahme Dritter entstehen, zu ersetzen. Zu den erstattungsfähigen Kosten zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverfolgung und Rechtsverteidigung (insbesondere Anwaltsgebühren und Gerichtskosten), die Stratoxx im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme durch Dritte entstehen. Stratoxx informiert in diesem Falle den Kunden unverzüglich über die Inanspruchnahme und vorzunehmende rechtliche Schritte.

11. Schlussbestimmungen

Sollte der Vertrag unwirksame Regelungen enthalten, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

Die Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

Auf den vorliegenden Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar.

Gerichtsstand für alle sich aus diesem oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist Berlin.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.